Wie lange soll ich bei hartem Wasser im aufblasbarem Whirlpool ausschließlich UltraShock verwenden? -- F038

Wir besitzen einen aufblasbaren Whirlpool und haben UltraShock wie angeben eingesetzt. Im Internet habe ich gelesen das es vorteilhaft sei, in den ersten zwei Monaten nur UltraSchock einzusetzen, beziehungsweise ausschließlich mit UltraSchock zu arbeiten. Funktioniert es mit UltraSchock allein und wenn ja bei welcher Konzentration? Sind o,3 ml pro Liter als Konzentration ausreichend?

Antwort:
Wenn Sie nur Ultrashock ohne SpaBalancer verwenden würde ich den Ultrashockgehalt immer zwischen 0,6 und 1,5 mg/l halten. Sie können den Ultrashockgehalt mit unseren Teststreifen messen. Der Ultrashockgehalt muss etwas höher sein, weil Sie kein SpaBalancer im Wasser haben. Das SpaBalancer würde Ihr Wasser auch in Abwesenheit von Ultrashock weitestgehend frei von Bakterien halten. Wenn kein SpaBalancer im Wasser ist, und der Ultrashockgehalt auf 0 mg/l geht, können sich Bakterien rasant vermehren. Deshalb müssen Sie den Ultrashockgehalt täglich messen und das Ultrashock nach dosieren.

Sie haben aber auch einen falschen Ratschlag gelesen. Die aufblasbaren Whirlpools haben in der Regel kleine Filter mit qualitativ ungenügendem Filtervlies. Außerdem kann man häufig die Filterlaufzeit nicht einstellen. Wenn man hartes Wasser hat kann sich so Kalkstein bilden. Dieser kann sich absetzen und/oder im Wasser schweben. Wenn man SpaBalancer Basic im Wasser hat, dann kapselt SpaBalancer Basic diesen Kalkstein ein. Dadurch kann es zu einer Überlastung der Filter kommen und das Wasser wird trüb.

Um das zu verhindern, ist es gut am Anfang die Menge an SpaBalancer Basic zu reduzieren bzw. komplett ohne SpaBalancer Basic anzufangen. Bei einer Wasserhärte 7 bis 10 °dH (Grad deutscher Härte) kann man ganz normal nach der Wasserpflegeanleitung dosieren. Bei Wasserhärte 11 bis 14° dH sollte man das SpaBalancer Basic auf 30% der angegebenen Menge reduzieren. Bei Wasserhärte ab 15° dh sollte man in der Anfangszeit nur Ultrashock verwenden.

Wie lange sollte man nun mit reduzierter Menge an SpaBalancer Basic oder ohne SpaBalancer Basic arbeiten? Die Zeitdauer wird unterschiedlich lang sein. Je härter das Wasser desto länger dauert es, bis man zur normalen Wasserpflegeanleitung übergehen kann. Die Wasserhärte steht in einem engen Zusammenhang mit dem pH-Wert. So lange der pH-Wert noch stetig ansteigt, ist immer noch Kalkstein im Wasser vorhanden.

Sobald der pH-Wert stabil bleibt und nicht mehr von alleine ansteigt, ist der Kalkstein aus dem Wasser verschwunden. Das kann bei sehr hartem Wasser 4 Wochen und länger sein. Das heißt, man kann dann zur normalen Wasserpflegeanleitung zurückkehren, wenn der pH-Wert nicht mehr ansteigt. Mit unseren SoftWater Pads kann man diesen Prozess stark verkürzen, weil man mit diesen das Kalzium aus dem Wasser entfernt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
SpaBalancer SoftWater 0,5 Liter
9,90 €
Inhalt 0.5 Liter (19,80 € / 1 Liter)
SpaBalancer SoftWater Pad
29,90 €
Inhalt 1 Stück
SpaBalancer UltraShock
46,90 €
Inhalt 1 Liter
SpaBalancer pH-Minus liquid
16,90 €
Inhalt 1 Liter
SpaBalancer elektronischer pH-Tester
22,90 €
Inhalt 1 Stück
SpaBalancer Gesamthärte Test Kit
15,00 €
Inhalt 1 Stück