pH-Wert richtig senken

Wie senkt man den pH-Wert richtig?

Da der pH-Wert bei unterschiedlich hartem Wasser sich unterschiedlich leicht oder schwer senken lässt, sollte man zuerst den pH-Wert messen. Dazu unbedingt einen elektronischen pH-Tester oder Messtabletten verwenden. Keine Teststreifen verwenden. Teststreifen können bei der Produktion unterschiedlichen Luftfeuchtigkeiten ausgesetzt worden sein und daher schon mit der Luftfeuchtigkeit reagiert haben. Sie zeigen in der Regel sehr ungenaue Werte an.

Immer daran denken: Wenn das Wasser erwärmt wird, steigt der pH-Wert an. Also erst nach der ersten Erwärmung den pH-Wert messen und einstellen.

Nachdem man den pH-Wert gemessen hat, gibt man eine kleine Menge pH Minus in das Wasser. Wir empfehlen, mit einem Esslöffel auf 1000 Liter zu beginnen. Bei der Zugabe die Pumpen laufen lassen. Auch nach der Zugabe die Pumpe laufen lassen, damit sich das pH-Minus im Wasser gleichmäßig verteilt und überall im Wasser der gleiche pH-Wert herrscht. Nach ca. 2 Minuten erneut den pH-Wert messen und anhand der Differenz zur ersten Messung die benötigte Menge an pH-Minus abschätzen und dem Wasser zugeben. Es kann sein, dass man diesen Vorgang mehrfach wiederholen muss.

Der ideale pH-Wert für den Whirlpool liegt bei 6,8 bis 7,2. Sollten Sie aus Versehen den pH-Wert zu weit gesenkt haben dann warten Sie einen Tag. In der Anfangszeit steigt der pH-Wert von alleine. Bei hartem Wasser sollte der pH-Wert immer unter 7,0 sein. 6,5 bis 6,8 sind ideal. Durch den Wert unter 7,0 kann man ausschließen, dass es zu einer Kalkbildung kommt.

csm_Element_2_1cfeff57cd

Den pH-Wert immer nach Zugabe der Reinigungsmittel messen und einstellen. Ultrashock ist ein stark basisches Mittel und kann daher den pH-Wert anheben. SpaBalancer ist ein leicht saures Mittel und kann daher den pH-Wert senken.

Abhängig von der Wasserhärte steigt der pH-Wert wieder. Je härter das Wasser, desto schneller und desto höher steigt der pH-Wert. Bei hartem Wasser kann es passieren, dass man in der ersten Zeit den pH-Wert täglich einstellen muss. Da bei sehr hartem Wasser der pH-Wert sehr schnell wieder steigt, kann es sinnvoll sein, den pH-Wert auf 6,5 oder sogar auf 6,0 einzustellen damit er über Nacht nicht auf 8 bis 9 oder höher steigt.

Wie lange steigt der pH-Wert?

Bei weichem Wasser kann der pH-Wert schon nach einer Woche stabil bleiben. Je härter das Wasser, desto länger wird der pH-Wert ansteigen. Bei sehr hartem Wasser kann das auch bis zu 2 Monate dauern, bevor der pH-Wert stabil bleibt. Erst wenn das überschüssige Kohlendioxid ausgegast, ist bleibt der pH-Wert stabil.

Womit soll man den pH-Wert senken?

Sehr zu empfehlen ist unser pH-Minus Liquid. Es lässt sich sehr gut dosieren. Außerdem hat es eine Vierfach-Wirkung:

  1. Es senkt den pH-Wert
  2. Es wandelt Kalzium Ionen in wasserlösliche Salze um
  3. Es löst vorhanden Kalkstein
  4. Es wirkt als Komplexbildner für Kalzium, Eisen, Kupfer etc. Es bindet diese Stoffe und macht sie filterbar.

Da bei sehr hartem Wasser eine große Menge pH-Senker benötigt wird, kann man auch auf das günstigere Granulat, was man überall kaufen kann, ausweichen.

 Was ist der pH-Wert? >>

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.