Warum bildet sich im Whirlpool Schaum nach Nutzung der Wasserpflege von SpaBalancer? -- F087

Nach der Nutzung der SpaBlancer Wasserpflege kommt es zu einer erheblichen Schaumbildung im Whirlpool. Was kann die Ursache hierfür sein?

Antwort:
Das SpaBalancer UltraShock durchdringt vorhandene Ablagerungen und Biofilme. Es tötet dabei die Bakterien ab. Die Ablagerungen lösen sich auf und geben die darin enthaltenen Stoffe frei. Das kann zu Schaumbildung führen. Gegen diese können Sie zunächst nicht allzuviel unternehmen. Geben Sie immer so viel Ultrashock hinzu, dass Sie grundsätzlich einen Minimalwert von 0,2 bis 0,5 mg/l im Wasser haben. Das machen Sie ungefähr zwei Monate lang. Im Anschluss tauschen Sie das Wasser gegen frisches Wasser. In den zwei Monaten sollten nun alle Biofilme und Ablagerungen abgebaut sein. Mit dem Wasserwechsel können Sie sicherstellen, dass keinerlei Abbauprodukte mehr im Wasser sind.

Geben Sie ab jetzt regelmäßig SpaBalancer AntiFoam in das Wasser - eine geringe Dosis sollte genügen, um eine neuerliche Schaumbildung zu unterbinden. Das Mittel hält ca. einen Tag und muss daher wiederholt angewendet werden. Ursachen für eine Schaumbildung können auch Kosmetik - wie Creme, Shampoo, Öle und Duftstoffe -, Filterreiniger und Reste von Waschmitteln in den Badesachen sein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.