Kann ich mit BlueConnect neben dem pH-Wert im Whirlpool auch UltraShock messen? -- F074

Seit ein paar Tagen nutze ich den BlueConnect zum Messen der Temperatur und des pH-Wertes im Whirlpool. Kann ich denn anhand des angezeigten ORP-Wertes (in mV) des BlueConnect Messgerätes auch sehen, ob ich genügend UltraShock im Wasser habe, beziehungsweise kann man anhand dieses Wertes etwas über die Wasserqualität sagen?

Antwort:
Das elektronische Messgerät BlueConnect wird bei Ultrashock nicht funktionieren. Die dosierten Mengen sind zu gering. Der ORP-Wert (also die Redoxspannung des Wassers) funktioniert bei Chlor sehr gut. Da nur das freie Chlor den ORP-Wert erhöht und das gebundene Chlor den ORP-Wert nicht anhebt, kann man mit ihm sehr gut messen, ob genügend freies Chlor im Wasser ist. Ultrashock hebt den ORP-Wert zwar ebenfalls an, es ist jedoch um den Faktor 5 bis 30 (je nach den äußeren Umständen) effektiver als Chlor, weshalb die UltraShock-Dosierung im Vergleich weitaus geringer ist. Diese geringe Dosierung kann mit dem ORP-Wert aber nicht korrekt gemessen werden.

Grundsätzlich kann man mit dem ORP-Wert nicht die Wasserqualität bestimmen. Aber ein (mit Chlor) schlecht gepflegtes Wasser wird immer einen geringen ORP-Wert haben, wodurch die Gefahr einer Verseuchung mit Bakterien dementsprechend höher ist. Hinzu kommt, das anaerobe Bakterien (diese haben einen Stoffwechsel ohne Sauerstoff) Wasser mit einem hohen ORP-Wert nicht mögen und sich dort weniger teilen als in einem Wasser mit geringem ORP-Wert. Die ORP-Messung macht Sinn bei der Verwendung von Chlor und Brom. Beim SpaBalancer System übernimmt SpaBalancer Basic etwa 60 % der nötigen Wasserreinigung, wobei SpaBalancer Basic den ORP-Wert jedoch nicht erhöht. Die restliche Reinigung übernimmt SpaBalancer UltraShock, welches nur in sehr geringen Dosierungen zugegeben wird.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.