Kann ich mit BlueConnect neben dem pH-Wert im Whirlpool auch UltraShock messen? -- F074

Seit ein paar Tagen nutze ich den BlueConnect zum Messen der Temperatur und des pH-Wertes im Whirlpool. Kann ich denn anhand des angezeigten ORP-Wertes (in mV) des BlueConnect Messgerätes auch sehen, ob ich genügend UltraShock im Wasser habe, beziehungsweise kann man anhand dieses Wertes etwas über die Wasserqualität sagen?

Antwort:
Das elektronische Messgerät BlueConnect wird bei Ultrashock nicht funktionieren. Die dosierten Mengen sind zu gering. Der ORP-Wert (also die Redoxspannung des Wassers) funktioniert bei Chlor sehr gut. Da nur das freie Chlor den ORP-Wert erhöht und das gebundene Chlor den ORP-Wert nicht anhebt, kann man mit ihm sehr gut messen, ob genügend freies Chlor im Wasser ist. Ultrashock hebt den ORP-Wert zwar ebenfalls an, es ist jedoch um den Faktor 5 bis 30 (je nach den äußeren Umständen) effektiver als Chlor, weshalb die UltraShock-Dosierung im Vergleich weitaus geringer ist. Diese geringe Dosierung kann mit dem ORP-Wert aber nicht korrekt gemessen werden.

Grundsätzlich kann man mit dem ORP-Wert nicht die Wasserqualität bestimmen. Aber ein (mit Chlor) schlecht gepflegtes Wasser wird immer einen geringen ORP-Wert haben, wodurch die Gefahr einer Verseuchung mit Bakterien dementsprechend höher ist. Hinzu kommt, das anaerobe Bakterien (diese haben einen Stoffwechsel ohne Sauerstoff) Wasser mit einem hohen ORP-Wert nicht mögen und sich dort weniger teilen als in einem Wasser mit geringem ORP-Wert. Die ORP-Messung macht Sinn bei der Verwendung von Chlor und Brom. Beim SpaBalancer System übernimmt SpaBalancer Basic etwa 60 % der nötigen Wasserreinigung, wobei SpaBalancer Basic den ORP-Wert jedoch nicht erhöht. Die restliche Reinigung übernimmt SpaBalancer UltraShock, welches nur in sehr geringen Dosierungen zugegeben wird.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.