Klarer Blick bis zum Boden des Whirlpools

Seit Juni 2014 besitzen wir einen Whirlpool "Oxford" von Fonteyn für drei Personen mit einem Wasserinhalt von ungefähr 1000 Liter.

Bei Übergabe wurden uns, bei der Einweisung des Pools, die Pflegemittel des Herstellers auf Chlorbasis empfohlen und gleich mit verkauft, so dass wir uns gar keine Gedanken gemacht haben, was für Auswirkungen das einmal haben könnte. Ein halbes Jahr ging auch alles ziemlich gut, obwohl das Wasser schon von Anfang an ein trübes Erscheinungsbild hatte. Auf Nachfrage wurde uns erklärt, dass das normal wäre. Immer wieder haben wir versucht mit den entsprechenden Mitteln den ph-Wert auf das richtige Niveau zu bekommen, meistens ohne Erfolg.

Im Frühjahr diesen Jahres haben wir bei einem Tag der offenen Tür eines Händlers in unserer Nähe Herrn Dörries kennen gelernt. Nach einem überzeugenden Informationsgesprächs haben wir unsere Wasserpflege anschließend auf SpaBalancer umgestellt. Es ist in der Zwischenzeit kaum zu fassen, wie sich jetzt unsere Wasserqualität im Whirlpool im wahrsten Sinne des Wortes anfühlt. Klarer Blick bis zum Boden des Pools, samtig, weiches Wasser, kein "Juckreiz" mehr nach dem Bad und das nervige ph-Wert-Messen gehört der Vergangenheit an. Das Projekt Whirlpool war fast schon zum Scheitern erklärt und hat durch SpaBalancer wieder den ursprünglichen Sinn und unsere Erwartungshaltung an das Baden im Whirlpool, wie es ursprünglich gedacht war, geweckt. Wir genießen zur Zeit jedes Bad und freuen uns jetzt schon auf den bevorstehenden "Winterbetrieb".
Nochmals vielen Dank an dieser Stelle!

Viele Grüße aus dem Schwarzwald

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.