Wirkt SpaBalancer entkalkend oder ist es nur das... | Fragen & Antworten | SpaBalancer
 
 

Wirkt SpaBalancer entkalkend oder ist es nur das SpaBalancer SoftWater welches entkalkt? -- F033

SpaBalancer entfernt überschüssige Mineralien aus dem Wasser. Das ist aber ein Vorgang, der einige Wochen andauern kann. Im Wasser befinden sich Mineralien im gelösten Zustand. Diese gelösten Mineralien können von SpaBalancer nicht herausgeholt werden. Diese Mineralien befinden sich in einem chemischen Gleichgewicht mit Kohlensäure. Durch die Erwärmung und Verwirbelung des Wassers entweicht die Kohlensäure und das chemische Gleichgewicht mit den Mineralien wird gelöst. Es entsteht Kalkstein. Dieser entstehende Kalkstein wird von SpaBalancer eingekapselt und wird dann über die Filter entsorgt. Da dieser Vorgang der Kalksteinbildung (gerade kurz nach der Befüllung) sehr schnell und sehr massiv auftreten kann, ist SpaBalancer häufig überlastet weil die Dosierung nicht für eine massive Kalksteinentstehung ausreichend ist.
Um diese massive Kalksteinentstehung zu verhindern gibt es derzeit drei Methoden:
1) Verwendung von SoftWater. Dieses Mittel macht das Wasser nicht weich. Es legt sich um die kalziumbildenden Ionen und verhindert somit eine Kalksteinbildung.
2) Den pH-Wert des Wassers in den ersten Wochen immer unter 8,0 halten. Kalksteinbildung erfolgt bei pH-Werten über 8,0. Nach ein paar Wochen ist die Kohlensäure Ausgasung beendet und der pH-Wert bleibt von alleine stabil.
3) Die Verwendung unseres SoftWater Filters bei der Befüllung des Whirlpools. Wobei bei der Befüllung mindestens 10 Stunden eingerechnet werden müssen. Das Wasser muss ganz langsam durch diesen Filter laufen. In diesem Filter werden Kalziumionen durch Natriumionen ausgetauscht. Dadurch wird das Wasser weicher und kann keinen Kalkstein mehr bilden.