Kann ich meinen Outdoor Whirlpool im Winter entleeren?... | Fragen & Antworten | SpaBalancer
 
 

Kann ich meinen Outdoor Whirlpool im Winter entleeren? -- F029

Ich möchte meinen Outdoor-Whirlpool für längere Zeit stilllegen. Erfahrungsgemäß nutzen wir Ihnen erst wieder im Frühjahr, also März, eher April wieder. Es ist meines Erachtens nicht sinnvoll den Whirlpool die ganze Zeit auf 37 Grad zu halten, weswegen ich zwei Varianten prüfe:
1.) Absenkung der Temperatur auf 16 Grad und im April dann aufheizen.
2.) Wasser komplett ablassen und im April neu befüllen.
Welche Vorgehensweise empfehlen Sie hier?


Ich würde es vorziehen, die Wassertemperatur zu senken und das Wasser mit reduzierter Filterlaufzeit (ca. 3 Stunden pro Tag) im Whirlpool zu belassen. Der Grund: Bei einer Entleerung des Whirlpools gibt es zwei Gefahren. Es kann bei einem Einfrieren von restlichem Wasser in den Rohrleitungen oder in den Düsen zu Frostschäden kommen und der Whirlpool könnte dadurch beschädigt und undicht werden. Bei der Überwinterung können Sie die Zugabe von Ultrashock einstellen. Es reicht, wenn Sie alle 4 Wochen ca. 50 ml SpaBalancer in das Wasser geben. Auch die Filterreinigung braucht nur alle 6 bis 8 Wochen erfolgen weil kein Schmutz in den Whirlpool gebracht wird.


Die zweite Gefahr ist die Biofilmbildung. Beim Ablassen verbleiben immer ca. 40 bis 50 Liter Restwasser in den Rohrleitungen. Man kann einen Whirlpool nie restlos entleeren. Dieses Wasser kann jetzt anfangen zu faulen weil sich im Wasser Bakterien vermehren. Wenn Sie das Wasser ablassen, sollten Sie im Frühjahr den Whirlpool auffüllen, aufheizen und dann eine Grundreinigung mit 1 Flasche SystemFlush und 1/2 Flasche Ultrashock durchführen.