Pool ohne Chlorgeruch und ohne Entzündung der Haut | Empfehlungen | SpaBalancer
 
 

Pool ohne Chlorgeruch und ohne Entzündung der Haut

Meine Erfahrungen mit gechlortem Whirlpool


In Frühjahr 2016 legten wir uns einen Whirlpool eines namhaften Herstellers zu. Mit der Entscheidung waren wir sehr zufrieden. Meine Frau und ich nutzen den Pool ca. 2- 3 Mal die Woche. Das Reinigungssystem beruht laut Hersteller auf Chlorbasis. Anfang 2017 bekam ich plötzlich rötlich-juckende Stellen am Körper. Über Wochen wurden diese immer stärker, bis irgendwann der ganze Körper befallen war. Ich musste mich ärztlich behandeln lassen, die besonders starken Hauptschädigungen mussten sogar mit Kortison behandelt werden. Der Verdacht lag sehr nahe, es muss das Wasser im Pool sein, denn zuvor hatte ich nie solche Hautprobleme. Meiner Frau hatte es zum Glück nichts ausgemacht. Ich vermutete Verunreinigungen (Bakterien o.ä.) im Wasser, obwohl alle messbaren Werte nie den Grenzwert unterschritten hatten. Um es zu prüfen ob es am Wasser liegt, nutzte ich den Pool 2 Wochen lang nicht. Die Entzündungen auf der Haut gingen in der Zeit zurück. Nur einmal wieder im Pool, schon juckte die Haupt einige Stunden nach Nutzung und überall hatte ich wieder juckenden Ausschlag. Es half nichts, ich wechselte das Wasser und reinigte den Pool gründlich. Trotz frischem Wasser und alle Wasserwerte waren im optimalen Bereich, ging das gleiche Szenario vor vorne los. So ging es nicht mehr weiter, ich war drauf und dran, mich schweren Herzens von unserem neuen Pool wieder zu trennen, da auch der Hersteller mir keine Unterstützung oder Alternative geben konnte. Aus Verzweiflung stöberte ich noch ein letztes Mal im Internet und stieß auf die Fa. Spabalancer. Ich kontaktierte diese, erzählte von meiner Situation in der Hoffnung auf Hilfe. Ich war überrascht, indem man mir erklärte, dass es aus deren Sicht nur das Chlor sein könnte. Ich wollte es erst nicht glauben, da ich noch nie Probleme mit Chlor hatte (o.k., ich hatte auch noch nie einen Pool mit 36 Grad warmen Wasser). Es wurde mir erklärt, dass ich wohl keine Chlorallergie hätte, sondern das warme Chlorwasser würde meinen Säureschutzmantel auf der Haupt zerstören und somit anfällig machen für Einwirkungen von außen, was ansonsten eine gesunder Säureschutzmantel auf der Haupt verhindert. Ich wusste nicht, dass der Pool auch ohne Chlor betrieben werden kann, eben auf biologischer Basis. Ich bestellte mir nun das Einstiegsset von Spabalancer, es war je eh meine letzte Chance. Ich wechselte vorher nochmals das Wasser und setzte es mit Spabalancer-System an. Und siehe da, ich konnte den Pool nutzen und die Entzündungen wurden nicht schlimmer. Im Gegenteil, trotz häufigen Nutzens hatte ich nicht nur keinen Juckreiz mehr, die Haut erholte sich sogar Zusehens. Die Wasserqualität steht zum Vorherigen in nichts nach. Kristallklar und sauber, keine Chlorgeruch mehr auf der Haut, das Wasser sehr angenehm weich. Der Pflegeaufwand zu den vorherigen Mitteln ist auch nicht höher. Mag sein dass mich das Reinigungsprodukt von Spabalancer ca. 80,-€ mehr im Jahr kostet als das Vorherige (Chlor ist eben sehr billig), aber das ist es mir allemal wert. Schon deswegen, da ich weiterhin meinen Pool gesund nutzen kann. Ich bin ja nun wirklich kein Fachmann, aber ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum man überhaupt noch die chemische Keule (Chlor) zum Reinigen verwendet, wenn es doch genauso gesund auf biologische Art geht??!! Der Pool unseres namhaften Herstellers ist wirklich top, von deren Reinigungsmitteln bin allerdings sehr enttäuscht.
Danke an die Fa. Spabalancer für dieses tolle Produkt. Ich kann nur jedem empfehlen umzusteigen.


Hof, 22.09.2017 Alexander F.